Nazis eine kleben

Nazis haben in den letzten Jahren massiv den Weg in die Öffentlichkeit gesucht. Ob Demonstrationen, ihr Ringen um Parlamentsmandate auf Kommunal- und Landesebene oder ihre Flugblätter, Aufkleber und Schmierereien. Jeder Weg und jedes Mittel scheinen ihnen recht um die Öffentlichkeit aufzuhetzen und zu blenden. Ihr offener Rassismus zeigt jedoch, welchen menschenfeindlichen Politikstil sie mehrheitsfähig machen wollen. Dieser Dummheit gehört sich in den Weg gestellt. Mit vielen Mitteln und vielen gesellschaftlichen Akteuren gilt es diesen braunen Sumpf trocken zu legen. Die Verbreitung rassistischen Gedankenguts gehört der Kampf angesagt. Juristisch, im parlamentarischen Raum, auf der Straße, im Stadtbild und im Alltag. Es muss uns darum gehen, ihnen JEDEN öffentlichen Raum streitig zu machen. Unser „Hier verschwand ein Naziaufkleber!“ soll ein kleiner Beitrag dazu sein. Dabei wissen wir, dass dies leider noch nicht alles sein kann. Kein Platz für Nazis! Nirgendwo!“

Eine Initiative der Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken Bezirksverband Braunschweig, Bezirksverband Hannover, Kreisverband Schwerin & Kreisverband Rostock.


News aus dem Bundesverband

Unsere Forderungen für eine andere Welt!

04.08.2016: Am Aktionstag in Nürnberg haben die Teilnehmenden des IFM-Camps ihre Forderungen auf die Straße getragen.

Das war der Tag der Offenen Tür im IFM-Camp!

31.07.2016: Das IFM-Camp öffnete seine (Zelt-)Türen

"Wir sind das Bauvolk der kommenden Welt" - 70. Jahrestag der Neugründung der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken

26.07.2016: Vor 70 Jahren, vom 26.-28.07.1946, tagte in Nürnberg die Jugendkonferenz der SPD. Dort wurde beschossen, die Sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken als unabhängigen Jugendverband wiederaufzubauen.

IFM-Camp beginnt im fränkischen Reinwarzhofen

23.07.2016: Heute geht es los! Unter dem Motto "Welcome to another world" zelten ab heute 2500 Kinder und Jugendliche aus vier Kontinenten im fränkischen Reinwarzhofen.

We are all AUF activists: 5. Jahrestag des Attentats auf Utøya

22.07.2016: Heute vor fünf Jahren wurden unsere Genoss*innen der norwegischen AUF Opfer eines rechtsterroristischen Angriffes. Wir gedenken der Opfer und schauen nach vorne, denn wir lassen uns nicht einschüchtern.


Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.